HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 17

Liebe Fußballfreunde,

die ersten Entscheidungen in der Bezirksliga Staffel 3 sind gefallen. So stehen der RSV Barntrup und der SC GW Espeln, trotz des Sieges gegen SCV Neuenbeken als die ersten beiden Absteiger fest. Wobei der SC Espeln noch eine winzige theoretische Chance auf den Klassenerhalt hat. Ebenso kann der SV Heide Paderborn nach dem 2:2 gegen FC Weser nicht mehr in das Rennen um die Meisterschaft eingreifen. Dem HSV reichen drei Punkte aus den letzten beiden Spielen gegen SV Atteln und DJK Mastbruch zur Meisterschaft, dass das so ist, hat der HSV der Schützenhilfe aus Espeln zu verdanken, die in einem aufopferungsvollen Spiel den SCV Neuenbeken mit 3:1 in die Knie gezwungen haben. Für die endgültige Entscheidung in diesem Spiel, mit dem dritten Tor für Espeln, sorgte Nico Thieschnieder, ein Neuzugang beim HSV in der neuen Saison. Nico – so darfst du beim HSV weitermachen! Somit kann der HSV Pfingstmontag im Heimspiel gegen den SV Atteln die Meisterschaft perfekt machen. Denn wegen des deutlich besseren Torverhältnisses gegenüber dem Tabellenzweiten SCV Neuenbeken würden diese drei Punkte zum Meistertitel und somit zum Aufstieg in die Landesliga reichen. Diese Ausgangslage hat sich die Mannschaft durch den knappen 3:2 Sieg in Nieheim und durch konstante Leistungen über die gesamte Saison, mehr als verdient. Zu diesem Spiel begrüssen wir die Spieler, den Vorstand und die Anhänger aus Atteln ganz herzlich auf der Waldkampfbahn.
Die erste, die zweite und die dritte Mannschaft des HSV werden somit voraussichtlich die gesteckten Saisonziele erreichen. Für unsere Frauenmannschaft besteht weiterhin eine kleine theoretische Chance auf den Verbleib in der Landesliga, ebenso wie unsere C-Jugend, die um den Verbleib in der Bezirksliga zittert. Ich wünsche beiden Mannschaften die nötige Portion Glück. Der HSV blickt auf eine spannende Saison mit vielen siegreichen, aber auch durchaus spannenden Spielen zurück. Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei den Spielern für ihren Einsatz und bei den Sponsoren und den Zuschauern für die tolle Unterstützung in der zurückliegenden Spielzeit. Herzlichen Dank!
Auch ich wünsche Allen, die dem HSV wohlgesonnen sind, eine erholsame Sommerpause, zur neuen Saison sehen wir uns hoffentlich in alter Frische wieder.

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 17


HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 16

Liebe Fußballfreunde,

durch die 2:1 Niederlage beim SV Heide-Paderborn ist der Vorsprung in der Tabelle geschmolzen. Unsere erste Mannschaft belegt zwar immer noch Platz eins der Tabelle, jedoch punktgleich mit dem SCV Neuenbeken und mit vier Punkten vor SV Heide-PB. Nun gibt es in den letzten vier Spielen ein spannendes Finale, auf dass der HSV gerne verzichtet hätte. Dabei war die Niederlage beim SV Heide mehr als ärgerlich und ebenso unnötig. In der ersten Halbzeit dominierte der HSV nach Belieben und nach der frühen 1:0 Führung von Dobrott war es nur eine Frage der Zeit wann der sehr gut aufgelegte Torhüter der Heider weitere male hinter sich greifen müsste. Aber die klarsten Chancen wurden zum Teil leichtfertig oder überhastet vergeben.
Während der HSV in der ersten Halbzeit die Partie dominierte sollte in der zweiten Halbzeit der Schiedsrichter der entscheidende Akteur auf dem Platz werden. Nachdem in der ersten Halbzeit Frank Seltrecht eine völlig unberechtigte gelbe Karte kassierte, ereilte ihn in der zweiten Halbzeit die gleiche Ungerechtigkeit. Nach einem Zweikampf mit Frank wälzte sich der Torwart der Heider theatralisch auf dem satten Grün. Leider fiel der Schiedsrichter auf diese schauspielerische Einlage herein und zeigte Frank gelb-rot. Doch hiermit nicht genug, nach dieser Fehlentscheidung verlor der Schiedsrichter aus dem Mindener Raum völlig den Faden und zerstörte jeden Spielfluss mit fragwürdigen Entscheidungen. Für mich ist es sowieso völlig unverständlich, wieso ein Schiedsrichter aus Minden eine Partie zweier Vereine aus dem Kreis Paderborn pfeift. Wir haben im Kreis Paderborn selbst hervorragende Schiedsrichter. Nun gilt die volle Konzentration dem nächsten Spiel gegen SV Dringenberg. Unsere Mannschaft hat ohne Frage die Qualität, dieses Spiel und die dann noch folgenden restlichen drei Spiele für sich zu entscheiden, aber die erspielten Torchancen müssen dann konsequent genutzt werden.

Ein Lebenszeichen um den Verbleib in der Landesliga hat unsere Frauenmannschaft gesandt, durch den 5:3 Sieg gegen SV Ottbergen-Bruchhausen besteht weiterhin die Chance auf den Klassenerhalt.

Liebe Fans nun geht es in den Endspurt der Saison, bitte unterstützt unsere Mannschaften bei den nun folgenden Fights, um die gewünschten Saisonziele zu erreichen.

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 16


HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 15

Liebe Fußballfreunde,

nach dem vorletzten Heimspiel mit einem 9:2 Sieg gegen FC Peckelsheim/Eissen/Löwen legte unsere erste Mannschaft in den folgenden englischen Wochen gegen SC GW Espeln – 1:0, SV Dringenberg – 5:2, Türkischer SV Horn – 7:0, SV Atteln – 1:1, SF Warburg – 4:1, eine beachtliche Bilanz mit vier Siegen und einem Unentschieden vor. Das Ergebnis dieser Bilanz ist die verdiente Tabellenführung mit vier Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten SV Heide–Paderborn und mit fünf Punkten auf den Tabellendritten SCV Neuenbeken. Während einige Mannschaften in den englischen Wochen einen Kräfteverschleiß, mit entsprechenden negativen Ergebnissen, zu beklagen hatten, profitierte der HSV von seinem großen ausgeglichenen Kader. Trainer Björn Schmidt hat es verstanden die Spieler bei Laune zu halten und die Einsatzzeiten auf alle Spieler zu verteilen, ohne einen Qualitätsverlust zu erleiden. Bevor der HSV sein nächstes Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die Grünweissen aus dem Römerdorf Anreppen austrägt, geht die Reise am Donnerstag nach Borgentreich zum Spiel gegen den dortigen VfR. Der VfR Borgentreich belegt zur Zeit Platz elf in der Tabelle und kann befreit aufspielen. Nur bei einer konzentrierten Leistung kann der HSV die Punkte aus Borgentreich mit auf die lange Heimreise nehmen. Zum Spiel gegen den Tabellensechzehnten SV GW Anreppen am Sonntag begrüsst der HSV alle Spieler, Gäste und Fans ganz herzlich. Auch wenn Anreppen von den letzten zehn Spielen nur ein Spiel gewinnen konnte, wird dieses Spiel kein Selbstläufer, ich erinnere nur an den mühevollen knappen Hinspielsieg mit 2:1 Toren.

Liebe Anhänger des gepflegten Fußballs, freuen wir uns auf eine weitere Galavorstellung unserer ersten Mannschaft. Herzlich willkommen auf der Waldkampfbahn.

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 15


HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 14

Liebe Fußballfreunde,

die englische Woche, vor und nach Ostern, konnte mit der vollen Punkteausbeute beendet werden. Nach dem Feuerwerk gegen Peckelsheim/Eissen/Löwen mit einem 9:2 Sieg, nach 0:1 Rückstand, folgte am Ostermontag ein mühevoller 1:0 Sieg gegen das Tabellenschlusslicht SC Grün-Weiß Espeln. Aber auch solche Spiele müssen erst einmal gewonnen werden, zumal das Geläuf in Espeln, aufgrund der vorausgegangenen Witterungslage, für beide Mannschaften schwer zu bespielen war.

Es läuft für den HSV, denn der SCV Neuenbeken musste am Gründonnerstag in eine 1:2 Niederlage beim FC Blau-Weiß Weser einwilligen. Es folgt für den HSV nun jedoch die nächste englische Woche. Am Donnerstag wird die Nachholpartie beim SV Dringenberg angestoßen. Wahrlich keine leichte Aufgabe, denn der SVD ist in dieser Saison mittlerweile im Mittelfeld der Tabelle angelangt, ohne Aufstiegsambitionen und Abstiegsängsten, er kann also befreit aufspielen.

Am kommenden Sonntag dann wartet eine sehr schwere Aufgabe auf unsere Mannschaft, denn es gilt nicht nur die Hinspielniederlage gegen die Mannschaft Türkischer SV Horn vergessen zu machen und sich dafür zu revanchieren, sondern der HSV tritt auch gegen die Mannschaft mit den besten Ergebnissen der Rückrunde an. Es gilt also alle Kräfte zu mobilisieren, um die Punkte in Hövelhof zu behalten.

Liebe Fans des HSV, geniest dieses Spiel, denn das nächste Spiel in heimischen Gefilden findet erst wieder Ende April am 22.04.2018 gegen den Delbrücker Vorort-Verein Grün-Weiß Anreppen statt. Dazwischen werden die Auswärtsspiele in Atteln, Warburg und Borgentreich ausgetragen. Bitte unterstützt unsere Mannschaft auch bei den Auswärtsspielen.

Allen Spielern und Fans ein herzliches Willkommen auf der Waldkampfbahn. Es erwartet euch eine Rundum-Betreuung durch das HSV-Catering-Team.

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 14


HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 13

Liebe Fußballfreunde,

beim letzten Heimspiel gegen SCV Neuenbeken kam der HSV über ein 1:1 nicht hinaus und muss nun weiter auf einen Ausrutscher des Tabellenersten warten.
Wegen der vielen ausgefallenen Spiele geht es nun weiter mit den englischen Wochen und so stehen am Gründonnerstag und Ostermontag zwei Begegnungen auf dem Spielplan.
Gründonnerstag ist der Tabellenfünfte FC Peckelsheim/Eissen/Löwen zu Gast auf der Waldkampfbahn. Der FC P-E-L ist eine Fusion aus dem Jahr 2004 mit folgenden Vereinen: TuS Rot-Weiß Peckelsheim, SV Germania Eissen 1920 und SV Schwarz-Weiß-Rot Löwen 1968. Der FC P-E-L spielt seit 2013/2014 in der Bezirksliga.
WICHTIG: Das Spiel am Gründonnerstag startet erst um 19 Uhr – NICHT um 15 Uhr wie im HSV-Echo angegeben!

Am Ostermontag reist er HSV zum Ortsderby nach Espeln. Der SCE tut sich als Aufsteiger sehr schwer in der Bezirksliga und ziert mit 10 Punkten nach 19 Spielen das Tabellenende der Bezirksliga 3. Aber gegen den HSV wird der SCE sicher noch einmal alles in die Waagschale werfen. Wenn der HSV seine Klasse auf den Rasen bringt sollten nach den beiden Spielen sechs Punkte auf der Habenseite stehen. Hierzu bedarf es jedoch einer Top Leistung, denn auf die leichte Schulter dürfen diese Spiele nicht genommen werden.

Ein Ausrufezeichen setze unsere Frauenmannschaft beim 6:1 Sieg gegen den Tabellennachbarn TuRa Löhne und meldet sich somit zurück im Kampf gegen den Abstieg.
Allen Fans, Unterstützern, Gönnern und Aktiven wünscht der HSV eine bunte Oster(Eier)zeit

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 13


HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 12

Liebe Fußballfreunde,

bis auf unsere zweite Mannschaft konnten unsere Seniorenmannschaften und die Frauenmannschaft ihre Spiele am Wochenende erfolgreich gestalten. Wenn die 2:0 Niederlage unserer Zweiten gegen den Ortsnachbarn aus Ostenland, im ersten Augenblick zwar sportlich schmerzt, kann man aber im Rückblick auf die bisherige Saison zufrieden mit den erzielten Ergebnissen sein. Denn selbst die kühnsten Optimisten hatten vor der Saison nicht daran geglaubt, dass die Mannschaft einen Durchmarsch von der Kreisliga A in die Bezirksliga macht.

Unsere Ladys konnten am vergangenen Sonntag einen wichtigen Sieg landen und drei Punkte gegen den Abstieg aus der Landesliga verbuchen. Nun gilt es mit neuem Mut und Elan weiter zu punkten.

Für unsere erste Mannschaft stehen wichtige Spiele auf dem Programm, zunächst findet am Donnerstag das Nachholspiel gegen DJK Mastbruch statt, um dann am Sonntag gegen den aktuellen Tabellenführer SCV Neuenbeken anzutreten. Beide Spiele werden auf der heimischen Waldkampfbahn ausgetragen.

Um beide Partien erfolgreich zu gestalten, muss die Mannschaft das zweifellos vorhandene spielerische Potential auf den Platz bringen. Hiervon war, zumindest in der zweiten Halbzeit, in Borchen nicht viel zu sehen, aber es ist lobend zu erwähnen, dass die kämpferische Einstellung stimmte.

Liebe Fans ihr seid immer herzlich willkommen zu den Spielen, die Mannschaften versuchen euch mit guten Leistungen zu begeistern und hilfsbereite Ehrenamtliche sorgen rund um die Spiele für euer leibliches Wohl. Hierfür ein herzliches Dankeschön

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 12


Hauptversammlung Jugend 2018

Liebe Sportsfreunde,
zu der diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung der Fußballjugendabteilung des Hövelhofer SV am Dienstag, 20. März 2018, um 19:30 Uhr im Sportheim laden wir herzlich ein. Das Erscheinen der gesamten Trainer- und Betreuerteams wird als selbstverständlich gesehen.

Einladung-JHV-2018-Jugend.pdf


 

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 11

Liebe Fußballfreunde,

der Winter fordert seinen Tribut, an den letzten beiden Spieltagen konnten nur wenige Spiele in der Bezirksliga ausgetragen werden, somit ergibt die Tabelle ein schiefes Bild. Durch den 2:0 Pflichtsieg gegen Blau-Weiß Weser und dem Unentschieden des SCV Neuenbeken ist der HSV näher an den Tabellenführer herangerückt.

Diese Woche stehen zwei Spiele auf dem Plan, beide finden auf der heimischen Waldkampfbahn statt, falls das Wetter dieses zulässt. Am Mittwoch ist das Spiel gegen SF DJK Mastbruch angesetzt und am Sonntag erwartet der HSV mit Suryoye PB einen weiteren Vertreter aus dem Paderborner Kreisgebiet.Unter normalen Voraussetzungen sind diese Spiele zwar kein Selbstläufer, aber wenn die Mannschaft ihr Potenzial abruft, dürften sechs weitere Punkte auf der Habenseite zu verbuchen sein.

An diesem Wochenende greift auch unsere zweite Mannschaft wieder in das Spielgeschehen ein, auf dem heimischen Gelände sollen drei Punkte gegen SC Concordia Scharmede verbucht werden. Beim Hinspiel musste der HSV, nach überlegen geführtem Spiel, in ein 1:1 einwilligen.
Unsere Damen bestreiten an diesem Wochenende ein Heimspiel gegen SC Enger. Auch die Damen müssen dreifach punkten, wenn die Landesliga gehalten werden soll.

Liebe Fans, wie ihr seht, wird in dieser Woche viel Fußball auf der Waldkampfbahn geboten, bitte unterstützt eure Mannschaft, trotz der kalten Temperaturen, damit die Saisonziele erreicht werden. Bitte informiert euch, ob und wann die Spiele stattfinden. Vieles hängt zurzeit vom Wetter ab. Die Spieler freuen sich über eure Unterstützung.

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 11


HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 10

Liebe Fußballfreunde,

voller Optimismus startet der HSV in das neue Jahr, die Verunsicherung nach dem Abstieg aus der Landesliga wurde abgelegt und in den letzten Spielen trat unsere Mannschaft mit dem nötigen Selbstvertrauen auf, die spielerischen Mittel hat sie allemal. Wenn die Mannschaft nun auch auswärts mit der Präsenz wie in den Heimspielen auftritt, dürfen wir uns auf eine erfolgreiche Rückserie freuen.

Das erste Spiel in 2018 findet bereits am Samstag auf der heimischen Waldkampfbahn gegen FC Blau-Weiß Weser statt. Gegen die Gäste aus dem Weserbergland gilt es sich für die 0:2-Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren. Hierzu heiße ich alle herzlich willkommen.

Unsere zweite Mannschaft grüßte über den Jahreswechsel als Tabellenführer der Kreisliga A. Ziel der ehrgeizigen Truppe ist es, mit zu mischen, wenn es um den Aufstieg geht.

Auf der diesjährigen Sportlerehrung wurden etliche Akteure des HSV für ihre Leistungen geehrt. Die C-Jugend wurde für ihren Aufstieg in die Bezirksliga und die Frauenmannschaft für ihren Aufstieg in die Landesliga von der Gemeinde und dem Gemeindesportverband mit Urkunden und der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Oliver Hansel erhielt für seine Verdienste um den Sport ebenfalls eine Ehrennadel und eine Urkunde.

Der Gemeindesportverband zeichnete die Frauenmannschaft außerdem zur „Mannschaft des Jahres“ aus. Sie erhielt eine Urkunde und einen Wanderpokal.

Liebe Fans, der HSV freut sich auch 2018 auf eure Unterstützung. Herzlich willkommen bei den Spielen

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 10


HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 9

Liebe Fußballfreunde,

vor dem letzten Heimspiel kann der HSV ein positives Resümee für das Jahr 2017 ziehen und optimistisch in die Zukunft blicken. Zwar konnte unsere erste Mannschaft den Abstieg in die Bezirksliga nicht abwenden, aber gleichzeitig sind drei Mannschaften im Sommer aufgestiegen. Dieses sind, die Frauenmannschaft in die Landesliga, die zweite Seniorenmannschaft in die Kreisliga A und die C-Jugend in die Bezirksliga.

Zum Jahreswechsel belegt unsere zweite Mannschaft, als Aufsteiger, den ersten Tabellenplatz in der Kreisliga A. Wir freuen uns im kommenden Jahr auf spannende Spitzenspiele.

Auch unsere erste Mannschaft liegt noch aussichtsreich im Rennen, um den Wiederaufstieg in die Landesliga zu realisieren. Dazu muss natürlich das Heimspiel gegen die SF DJK Mastbruch gewonnen werden. Aber bisher hat der HSV auf der heimischen WKB nichts anbrennen lassen.

Wer in der Winterpause den HSV anfeuern möchte kann dieses bei folgenden Hallenturnieren tun:
• 29.12.2017 – Vorrunde Silvestercup SV Heide PB
• 30.12.2017 – Endrunde Silvestercup SV Heide PB
• 07.01.2017 – Sennecup SJC Hövelriege
• 13.01.2017 – DÉJÁ-VU Nightcup SC Espeln

Liebe HSVer, bitte notiert euch auch den 28. Januar 2018. Ab15:00 Uhr werden im SuB Hövelhof zahlreiche Aktive für ihre sportlichen Erfolge in 2017 vom Gemeindesportverband geehrt.

Allen Unterstützern, Gönnern, Anhängern und Aktiven wünscht der HSV eine besinnliche Adventszeit, fröhliche Weihnachten und einen sportlichen Sprung in das neue Jahr 2018. Bleibt gesund und dem HSV auch im kommenden Jahr treu.

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 9


HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 8

Liebe Fußballfreunde,

nach dem sensationellen Jahrzehntsieg des HSV, mit 9:0 gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn SV Heide Paderborn, kam die Spielabsage am letzten Wochenende gegen den SV Dringenberg sehr ungelegen, unter anderem auch weil Dringenberg am Donnerstag noch ein schweres Heimspiel gegen den FC Nieheim hatte. Unser heutiger Gegner, der FC Nieheim musste gegen Dringenberg in eine 1:0 Niederlage einwilligen.

Trotz allem ist der FC aus der Käsestadt Nieheim ein ernst zu nehmender Gegner am heutigen Sonntag. Nach anfänglichen Startproblemen hat sich der FC Nieheim zu einem Top Team der Liga etabliert, trotz der Niederlage in Dringenberg. Uns allen ist der Spielertrainer des FC Nieheim, Raphael Wiebusch, noch bestens bekannt, er schnürte zu Oberligazeiten die Fußballschuhe für den HSV. Raphael wir heißen dich herzlich willkommen auf der Waldkampfbahn, ebenso wie deine Mannschaft und die treuen Anhänger.

Aber trotz aller Nostalgie müssen die Punkte heute in Hövelhof bleiben. Wenn die Mannschaft auch nur annähernd an die Spielfreude und die Dominanz aus dem Spiel gegen Heide anknüpfen kann, darf es nur einen Sieger geben, der heißt HSV.

Nach der 2:5 Niederlage gegen GW Paderborn, konnte unsere zweite Mannschaft gegen Upsprunge einen souveränen 4:1 Sieg verzeichnen. Am heutigen Sonntag kann der zweite Tabellenplatz, mit einem Sieg gegen VfB Salzkotten, behauptet werden. Anstoß ist 13:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Hövelhof.

Zu einem vergnüglichen Fußballnachmitttag begrüßt der HSV alle treuen Fans. Seid herzlich willkommen.

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 8


HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 7

Liebe Fußballfreunde,

das letzte Wochenende war für die Herrenmannschaften sehr erfolgreich, von der Ersten bis zur Dritten Mannschaft konnten Siege verzeichnet werden. Somit liegen nach gut einem Drittel der Meisterschaft alle Mannschaften fast im Soll. Auch die Frauen konnten beim 2:2 gegen Sennelager einen Punkt einfahren.

Mit dem 2:1 Sieg in Anreppen zeigte unsere erste Mannschaft, dass sie nicht nur auf der heimischen Waldkampfbahn siegen kann. Gegen sehr defensiv eingestellte Anreppener gelangt ein knapper, aber verdienter, Sieg.

Am kommenden Sonntag gilt es die gute Heimbilanz weiter auszubauen. Zu Gast sind die Kicker des SV Heide aus der Domstadt Paderborn. Gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn sicher kein Selbstläufer. Aber wenn der HSV an die bisherigen Leistungen in den Heimspielen anknüpfen kann, müssten alle drei Punkte in Hövelhof bleiben. Bitte unterstützt die Mannschaft bei diesem Vorhaben.
Der HSV begrüßt alle Fans zu diesem Spiel ganz herzlich, wir freuen uns auf ein spannendes Spiel.

Zum Auftakt spielt unsere zweite Mannschaft um 11:00 Uhr gegen GW Paderborn, sicher ein interessantes Spiel, denn unsere Zweite belegt zurzeit Rang zwei in der Tabelle der Kreisliga A.

Es ist alles vorbereitet für einen Fußballsonntag beim HSV, denn auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, verbunden mit gutem Fußball.

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 7


HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 6

Liebe Fußballfreunde,

endlich ist der Knoten geplatzt, unsere Damenmannschaft konnte am sechsten Spieltag ihr erstes Spiel in der Landesliga gewinnen. Wir wünschen der Mannschaft weitere Erfolge, damit die Abstiegsränge möglichst bald verlassen werden.

Eine starke Saison spielt unsere zweite Mannschaft, die dieses am letzten Sonntag mit einem 3:2 Sieg in Tudorf bestätigte. Als Aufsteiger belegt die Mannschaft einen guten vierten Platz in der Tabelle. Weiter so.

Leider setzt sich der Trend unserer ersten Mannschaft bei den Auswärtsspielen fort. Auch im letzten Spiel musste in eine schmerzliche 1:0 Niederlage eingewilligt werden. Sollte sich hier nichts Endscheidendes ändern wird sich die Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel verabschieden müssen und sich im Niemandsland der Tabelle wiederfinden. Spätestens nach der letzten Auswärtsniederlage müssten alle Alarmglocken schrillen, wenn das Saisonziel nicht aus den Augen verloren werden soll.

Am Sonntag sind die SF Warburg zu Gast auf der Waldkampfbahn. Wir begrüssen unsere Gäste und heißen sie herzlich willkommen. Freuen wir uns auf ein gutes Fußballspiel und hoffen, dass unsere Mannschaft an die bisherigen guten Heimspiele anknüpfen kann.

Allen Fans wünsche ich einen vergnüglichen Fußballsonntag mit Erfolgen für den HSV.

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2017/2018 – Ausgabe 6