HSV-Echo 2023/2024 – Ausgabe 04

Liebe Fußballfreunde,

„Paukenschlag beim Hövelhofer SV. Frank Ewert ist am Montagabend von seinem Amt beim Bezirksligisten zurückgetreten“, so lautete eine Schlagzeile in der vergangenen Woche in der heimischen Presse. Was war passiert? Nach einem Gespräch zwischen Frank Ewert und dem Mannschaftsrat in dem ein Zwischenfazit gezogen werden sollte trat Frank Ewert überraschend von seinem Amt zurück, weil ihm, nach seiner Aussage, das Vertrauen der Mannschaft fehlte. Ewert war seit der Rückrunde 2021/2022 Trainer der ersten Mannschaft des HSV. Der Hövelhofer SV bedankt sich bei Frank Ewert für die geleistete Arbeit. Das Traineramt wird nun vorübergehend von Luca D´Angelo übernommen, unterstützt wird er dabei vom bisherigen Co-Trainer Gerrit Zöller.
Im kommenden Spiel trifft unsere Erste im Ortsderby auf die zweite Mannschaft des Delbrücker SC. Einrichtungsweisendes Spiel, denn neben der Mannschaft des TuS SG Oestinghausen gehört die Zweitvertretung des DSC zum Favoritenkreis für die Meisterschaft in der Bezirksliga. Werte Fans des HSV es erwartet uns ein spannendes Spiel. Das neue Trainerduo ist gefordert.
Arg gebeutelt ist unsere Frauenmannschaft durch einige Verletzungen. Nachdem die Frauen schon mit einem kleinen Kader in die Saison gestartet sind, dezimieren die Verletzungen den Kader entscheidend und so konnte in der laufenden Saison erst ein Punkt erspielt werden. Letztendlich kann die Mannschaft jedoch nicht absteigen, weil zwei Vereine der Landesliga ihre Mannschaften zurückgezogen haben und somit als Absteiger bereits feststehen.
Liebe Fans, die Mannschaften freuen sich auf euren Besuch bei den Spielen. Herzlich Willkommen auf der Waldkampfbahn.

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschnieder
1. Vorsitzender

HSV-Echo 2023/24 – Ausgabe 04


HSV-Echo 2023/2024 – Ausgabe 03

Liebe Fußballfreunde,

nach fünf Siegen und einem Torverhältnis von 23:7 kann man zu Recht von einem gelungenen Start in die neue Saison sprechen. Am Sonntag ist der TuS SG Oestinghausen zu Gast auf der Waldkampfbahn. Oestinghausen hat ebenfalls alle drei ausgetragenen Spiele bis zum Redaktionsschluss dieses Echos gewonnen. Bevor die Mannschaft am Sonntag beim HSV antritt, hatte Oestinghausen am Donnerstag noch den SC Borchen zu Gast. Unsere Toptorjäger Sebastian Laigle, 9 Tore und Julian Liemke, 5 Tore könnten auch gegen Oestinghausen die Garanten für einen Sieg sein. Doch auch der TuS SG Oestinghausen hat einen Torjäger in seinen Reihen, in den bisher drei ausgetragenen Spielen hat Nick Weber, Nr. 34, 7 Tore erzielt.
Am Donnerstag schon tritt unsere Mannschaft bei GW Anreppen in der zweiten Runde des Kreispokals an. Sicher ein hoch interessantes Spiel. Auf dem heimischen Rasen sind die Anreppener eine Macht und schwer zu besiegen. Anstoß: 19:30 Uhr.
Bereits am Freitag spielt unsere zweite Mannschaft gegen SV Blau-Weiß Etteln. Anstoß 19:30 Uhr. In den bisher fünf ausgetragenen Spielen konnte unsere Mannschaft leider noch nicht punkten. Bei einem Sieg unserer Zweiten würde sie Etteln in der Tabelle überholen.
Am Sonntag um 11:00 Uhr erfolgt der Anstoß unserer A-Jugend, der JSG Hövelriege-Hövelhof gegen SF DJK Mastbruch. Die DJK ist Tabellenführer und hat bisher alle Spiele der Saison gewonnen.
Liebe Fans, ihr habt die Qual der Wahl, der HSV hat euch einiges zu bieten.
Mit rot-weißen Grüßen

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschnieder
1. Vorsitzender

HSV-Echo 2023/24 – Ausgabe 03


HSV-Echo 2023/2024 – Ausgabe 01

Liebe Fußballfreunde,

mit einem auch in dieser Höhe verdienten 8:2 Auswärtssieg gegen den VfB Marsberg ist der HSV in die neue Bezirksligasaison gestartet. Da kann man zu Recht von einem gelungenen Start sprechen. Wir erinnern uns, in der letzten Saison ist der HSV mit einer 1:2 Niederlage gestartet, am Ende fehlten dann zwei Punkte zum Aufstieg. Beim Sieg in Marsberg haben sich die Neuverpflichtungen positiv in den Kader durch ihre gezeigte Leistung eingeführt, dieses gibt Hoffnung für die Zukunft. Verlassen haben den HSV Benedikt Heppe, DJK Mastbruch und Fabio Marcello Casacibetta, TuS Hiltrup. Der HSV wünscht beiden Spielern viel Erfolg bei ihren neuen Vereinen.
An diesem Wochenende ist die Mannschaft des FSV Bad Wünnenberg / Leiberg zu Gast auf der Waldkampfbahn. Eine Mannschaft, die von vielen Experten vor der Saison als Aufstiegsaspirant gehandelt wurde. Am letzten Wochenende musste der FSV jedoch in eine 2:4 Heimniederlage gegen den SC Borchen einwilligen. Nach dem Spiel Sonntag werden wir sehen wie beide Mannschaften zu bewerten sind. Liebe Fans die Mannschaft freut sich auf eure Unterstützung und über jeden einzelnen Besucher bei den Spielen.
Unsere zweite Mannschaft wird in dieser Saison, wie schon erwähnt, von Sebastian Potempa, einem be- kannten Spieler des HSV aus Westfalenligazeiten trainiert. Herzlich willkommen Sebastian. Im ersten Spiel der neuen Saison musste die Mannschaft jedoch gegen den Bezirksligaabsteiger TSV Wewer in eine 1:4 Niederlage einwilligen. Schon am Donnerstag ist der zweite Spieltag angesetzt. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Hövelhof gegen die SG Boke / Bentfeld. Am Sonntag spielt die Mannschaft gegen SF DJK Mastbruch II, sicherlich keine leichten Aufgaben. Der Anstoß erfolgt um 11:00 Uhr auf der WKB.
Die Frauenmannschaft des HSV konnte sich den Klassenerhalt in der Landesliga sichern, die neue Saison startet am 27.08.2023 auf der WKB mit dem Derby gegen den Delbrücker SC. Anstoß 15:00 Uhr. Trainer der Frauenmannschaft ist weiterhin Klaus Bönninghoff.
Der HSV ist auf der Suche nach Unterstützung für den Imbiss während der Heimspiele unserer Mannschaften auf der Waldkampfbahn. Wer Interesse am Vereinsleben und Geselligkeit hat ist hier genau richtig. Nähere Informationen gibt es unter der Mobil Nr.: 0170 9996778.
Liebe Fans ihr seid herzlich willkommen bei den Spielen unserer Mannschaften, die Spieler freuen sich auf euere Unterstützung bei den Spielen.
Mit rot-weißen Grüßen

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschnieder
1. Vorsitzender

HSV-Echo 2023/24 – Ausgabe 01


A1 und A2 feiern gemeinsam zwei Meisterschaften

Die Teams A1 und A2 feiern gemeinsam zwei Meisterschaften in einem großartigen Fußballjahr und gönnen sich ein sportliches Wochenende – Tausend Dank an die Fahrschule Meyer, an die Grill Scouts um Ralf Guder und an beide Vereine für die riesige Unterstützung!!!! Thimo Weidmann von der Fahrschule Meyer (zweiter von rechts) präsentiert die neuen Meister-Shirts für die A-Jugendteams der JSG Hövelriege/Hövelhof

Ein sportliches Meister-Wochenende gönnten der Hövelhofer SV und der SJC Hövelriege seinen meisterlichen A-Jugend-Teams! Da ja sowohl die A1 als auch die A2 ihre Ligen als Gruppenerster abgeschlossen hatten, stand schnell fest: Das muss kräftig gefeiert werden! Mit der finanziellen Unterstützung der Fahrschule Meyer konnten die Jungs modisch ansprechend beschenkt werden: 47 nigelnagelneue Meister-Shirts wurden bestellt, mit denen sofort ein Meister-Abschluss-Wochenende gestaltet wurde. Nach einem Fußballspiel in gemischten Teams folgte die Meister-Ehrung mit den Vorständen der beiden Vereine. Der super-leckere Grill-Abend bis tief in die Nacht wurde von Ralf Guder und den Grill Scouts Hövelhof herrlich vorbereitet – auch an Euch unser herzliches Dankeschön. Am nächsten Tag fuhren beide Mannschaften mit dem Fahrrad zum Lippesee, wo gemeinsam Beachvolleyball, Fußball und Wasserball gespielt, aber natürlich auch einfach gechillt wurde. Einfach ein wunderschönes Wochenende mit Urlaubscharakter!

Das gesamte Team bedankt sich bei den beiden Vereinen, bei den Grill Scouts und bei der Fahrschule Meyer für die wunderbare Unterstützung!!!

HSV-Echo 2022/2023 – Ausgabe 13

Liebe Fußballfreunde,

vor dem letzten Spieltag kann der Hövelhofer SV auf eine zufriedenstellende Saison zurückblicken. Betrachtet man die einzelnen Mannschaften so können sie eine sportlich gute Bilanz vorweisen. Im Einzelnen bedeutet dieses:
In allen Jahrgängen stellt der HSV Jugendmannschaften. In den Jahrgängen G- Bis C-Jugend wurde eifrig um die Punkte gespielt mit durchaus sehenswerten Ergebnissen:
B-Jugend: Die JSG Hövelhof-Hövelriege belegt in ihrer Staffel einen guten dritten Platz und ist erster in der Fairnesstabelle.
A2-Jugend: Die JSG Hövelriege-Hövelhof II wurde Erster in ihrer Staffel.
A1-Jugend: Die JSG Hövelriege-Hövelhof wurde Erster in ihrer Staffel und ist Aufsteiger in die Bezirksliga. In der Fairnesstabelle belegt sie Platz 1.
3. Mannschaft Senioren: Die dritte Mannschaft spielt aus Freude am Fußball und belegt zum Ende der Saison einen Mittelplatz in der Tabelle der Kreisliga C.
2. Mannschaft Senioren: Nach einem guten Start in die Saison stellte sich schnell heraus, auch auf Grund des kleinen Kaders, dass das Ziel der Klassenerhalt sein muss. Nach einem Durchhänger Mitte der Saison erstarkte die Mannschaft im Schlussspurt der Meisterschaft und sammelte fleißig Punkte. Der verdiente Lohn ist, dass die Mannschaft nun im letzten Spiel der Saison gegen SC Espeln den Klassenerhalt aus eigener Kraft sichern kann. Viel Erfolg!
1. Mannschaft Senioren: Nach dem denkbar knappen Abstieg aus der Landesliga und dem großen personellen Umbruch hat sich die Mannschaft sehr schnell gefunden und teilt sich in der laufenden Saison im Wechsel mit SuS Westenholz die Tabellenführung. Sollte am letzten Spieltag nichts ungewöhnliches mehr passieren wird sich an der Tabellenkonstellation nichts mehr ändern und der HSV wird die Saison auf Platz 2 beenden. Alle 13 (!) Zweitplatzierten der Bezirksligen spielen in vier Co-Runden einen Aufsteiger in die Landesliga aus. Die Spieltermine, auf neutralen Plätzen, sind wie folgt terminiert: So. 4.06.2023 / Do. 8.06.2023 / So. 11.06.2023 und Do. 15.06.2023 oder So. 18.06.2023.
Frauenmannschaft: Mit einem sehr kleinen Kader startete unsere Frauenmannschaft in die Saison, mit sehr viel Leidenschaft und Disziplin wurden die Punkte erspielt, die zum Klassenerhalt erforderlich waren. Drei Spieltage vor Ende der Saison war das Ziel erreicht.
Liebe Fans des HSV auch in der kommenden Saison bietet der HSV Fußball für Jeden. Genießt die Sommerpause, wir sehen uns am 6. August zum Start in die neue Saison. Euch allen bis dahin sonnige Sommertage.

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschnieder
1. Vorsitzender

HSV-Echo 2022/23 – Ausgabe 13


HSV-Echo 2022/2023 – Ausgabe 12

Liebe Fußballfreunde,

aus den letzten beiden Spielen der laufenden Saison benötigt unsere A-Jugend, die JSG Hövelriege/Hövelhof, noch einen Sieg, um die Meisterschaft in der Kreisliga zu erringen und damit direkt in die Bezirksliga aufzusteigen. Die erste Gelegenheit dazu hat unsere Mannschaft am Samstag, 13. Mai 2023 im Spiel, gegen die JSG Steinhausen. Der Anstoß erfolgt um 14:30 Uhr auf der Waldkampfbahn. Viel Erfolg!
Nach der 2:0 Niederlage gegen SC Borchen liegt unsere erste Mannschaft zwei Punkte hinter dem Tabellenführer SuS Westenholz zurück. Die Ergebnisse des letzten Spieltages haben an der Konstellation nichts geändert. Der HSV gewann zwar gegen den Tabellen-fünften VfB Marsberg mit 5:0, aber parallel gewann der SuS Westenholz sein Spiel gegen die Zweite des SC Delbrück mit 3:2. Nun gilt es in den letzten drei Spielen die Konzentration hochzuhalten, um diese Spiele zu gewinnen und auf einen Ausrutscher von Westen-holz zu hoffen. Die Hoffnung lebt weiter. Viel Erfolg bei der Aufholjagd am Sonntag gegen SuS Cappel!
Unsere Frauen haben sich durch den 1:0 Sieg gegen SV Germania Stirpe etwas Luft im Abstiegskampf geschafft. In den letzten drei Spielen ist es realistisch den Klassenerhalt in der Landesliga zu schaffen.
Leider wird es für unsere Zweite sehr eng mit dem Klassenerhalt, aber mit zwei Siegen aus den letzten drei Spielen ist dieser noch zu realisieren. Viel Glück dabei!
Werte Anhänger des HSV es ist also für Unterhaltung gesorgt. Die Mannschaften des HSV sorgen in allen Klassen für Spannung, was will das Fußballherz mehr? Honoriert dieses bitte durch euren Besuch bei den Spielen.
Seit einigen Jahrzehnten kümmert sich Peter Spiegel um den geregelten Spielablauf bei den Heimspielen des HSV. Ebenso kümmert er sich um das leibliche Wohl der Besucher auf der Waldkampfbahn, wer Peter unterstützen möchte, kann sich gerne bei ihm melden.

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschnieder
1. Vorsitzender

HSV-Echo 2022/23 – Ausgabe 12


HSV-Echo 2022/2023 – Ausgabe 11

Liebe Fußballfreunde,

wir haben Ende April und die Entscheidungen in den Spielklassen, über Auf- und Abstieg, werden in den kommenden vier Wochen ausgespielt. Dieses sieht im Einzelnen wie folgt aus:
Unsere A-Jugend JSG Hövelriege/Hövelhof konnte am vergangenen Wochenende einen wichtigen 4:1 Sieg gegen den Tabellenzweiten, die JSG Bentfeld einfahren und hat damit den 1. Tabellenplatz gefestigt mit fünf Punkten Vorsprung auf Bentfeld. Nun gilt es in den restlichen vier Spielen der Saison die Führung zu verteidigen. Wünschen wir dem Trainer Felix Wittreck und seinem Team viel Erfolg.
Durch zwei Siege in Folge konnte sich unsere Zweite vom 18. dem letzten Tabellenplatz auf Tabellenplatz 12 verbessern. In den letzten fünf Spielen muss nun weiter gepunktet werden. Die nächste Gelegenheit bietet sich dazu am Sonntag, 30.04.2023 um 11:00 Uhr gegen SC RW Verne auf der heimischen Waldkampfbahn. In der Kreisliga A steigen drei Mannschaften ab.
Schien das Pendel nach der 0:1 Niederlage am Ostermontag gegen SuS Westenholz gegen unsere Mannschaft auszuschlagen, wurde dieses am darauffolgenden Wochenende korrigiert durch ein Unentschieden von Westenholz gegen SuS Cappel. Nach dem mühsamen 3:4 Sieg unserer Ersten gegen GW Anreppen geht der HSV nun mit einem Punkt Vorsprung in die letzten fünf Spiele. Diesen Vorteil gilt es zu verteidigen. Gelegenheit dazu ist an diesem Sonntag im Spiel gegen SC Borchen.
In der Landesliga steht unsere Frauenmannschaft auf Platz 11 von 14. Die letzten beiden Mannschaften steigen ab. Leider sind unsere Frauen vom Verletzungspech verfolgt, so dass sie den knappen Vorsprung vor den Abstiegsplätzen mit einer sehr engen Spielerinnendecke verteidigen müssen. Wir wünschen ihnen das nötige Spielglück.
Liebe Fußballfreunde, wie ihr seht ist in allen Klassen für Spannung gesorgt, was will das Fußballherz mehr?
In den nächsten Wochen ist die Waldkampfbahn wegen Straßenbauarbeiten nicht immer über den Parkplatz des HSV zugänglich. Bitte folgt der entsprechenden Beschilderung, die Waldkampfbahn ist dann über die Bielefelder Straße erreichbar. Geparkt werden kann auf dem Schützenplatz.

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschnieder
1. Vorsitzender

HSV-Echo 2022/23 – Ausgabe 11


HSV-Echo 2022/2023 – Ausgabe 10

Liebe Fußballfreunde,

das Wetter hat die Spiele unserer Mannschaften kräftig durcheinandergewirbelt. So wurde das Spiel unserer zweiten Mannschaft in Espeln bereits dreimal abgesagt. Nun sollte das Spiel am Donnerstag ausgetragen werden. Ob gespielt wurde und wenn ja, wie das Spiel endete stand bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht fest. Am letzten Sonntag musste unsere Zweite gegen Sennelage in eine bittere 0:4 Niederlage einwilligen, nachdem zuvor in drei Spielen sieben Punkte geholt wurden.
In der kommenden Saison wird ein bekanntes Gesicht an der Seitenlinie bei den Spielen unser Zweiten stehen. Wir freuen uns auf Sebastian Potempa (Puti) der dann unsere Zweite trainieren wird. Sebastian war fünf Jahre Spieler unserer ersten Mannschaft und gehörte zu den Leistungsträgern der Mannschaft die 2009 in die Westfalenliga aufstieg.
Am Sonntag steht das Spiel unserer Ersten gegen USC Altenautal auf der Agenda. Auch wenn die Elf aus dem Altenautal sich in der unteren Tabellenhälfte aufhält, sollte die Mannschaft nicht unterschätzt werden. Eine der zwei Niederlagen in dieser Saison kassierte der HSV gegen Altenautal, unsere Mannschaft wir alles daran setzen diese Scharte wieder auszuwetzen.
Eine durchwachsene Saison spielt unsere Frauenmannschaft, sie benötigt eine kleine Siegesserie, um sich vom Tabellenkeller zu lösen. Hoffnung gibt das letzte Spiel gegen den Tabellenführer BV Werther das Spiel endete 2:2. Am Sonntag ist die Mannschaft Gast bei Phönix 95 Höxter. Wir wünschen viel Erfolg. Der Anstoß erfolgt um 13:00 Uhr.
Auch im Jugendbereich herrscht ein reger Spielbetrieb. Der HSV ist einer der wenigen Vereine im FL VW Paderborn, der alle Altersklassen besetzt hat. Liebe Fans, bitte honoriert die Spiele unser Frauen- und Herrenmannschaften sowie die der Jugendmannschaften durch eure Unterstützung. Alle Spielansetzungen sind in der App „FUSSBALL.DE” zu finden.

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschnieder
1. Vorsitzender

HSV-Echo 2022/23 – Ausgabe 10


HSV-Echo 2022/2023 – Ausgabe 9

Liebe Fußballfreunde,

nachdem am letzten Wochenende das Auswärtsspiel gegen Wünnenberg / Leiberg, vermutlich aus taktischen Gründen, ausgefallen ist, ist am kommenden Spieltag unser Ortsnachbar und Senneanrainer BV Bad Lippspringe zu Gast in Hövelhof. Das Spiel gegen Wünnenberg / Leiberg ist ausgefallen, weil alle Rasenplätze und auch der Kunstrasenplatz(!) für unbespielbar erklärt wurden. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
Richten wir jetzt den Blick auf das anstehende Spiel gegen den BVL, sicherlich keine leichte Aufgabe für den HSV, auch wenn die Tabellensituation für den HSV spricht. Denn Spiele gegen Lippspringe sind von nachbarschaftlicher Rivalität geprägt und unterliegen eigenen Gesetzen. Nur wenn unsere Mannschaft so engagiert ins Spiel geht wie im letzten Heimspiel gegen Brenken bleiben die Punkte in Hövelhof.
Wir heißen die Mannschaft des BV Bad Lippspringe ganz herzlich willkommen, ebenso die Zuschauer aus der Badestadt. An der Seitenlinie steht ein neues Gesicht beim BVL, in der Winterpause wurde André Hopf von Mastholte als Trainer verpflichtet, um neue Impulse zu setzen. Ebenso wurden die Spieler Vitali Schäfer und Justin Henderson vom BVL in der Winterpause unter Vertrag genommen.
Der Hövelhofer SV sucht für das Sportgelände Grüner Weg einen Platzwart für die Pflege der Plätze und des Gebäudes auf Basis eines Minijobs. Seit letzten Herbst wird die Arbeit durch einen Mähroboter erheblich erleichtert. Auf knapp 80 % der Fläche hält der Roboter den Rasen kurz, jedoch benötigt der Roboter einen Chef der ihn beaufsichtigt. Interessenten können sich unter der Mobil-Nr.: 0170/9996778 melden.
Ebenso ist der HSV auf der Suche nach Unterstützung für den Imbiss während der Heimspiele unserer Mannschaften auf der Waldkampfbahn. Wer Interesse am Vereinsleben und Geselligkeit hat, ist hier genau richtig. Weitere Informationen gibt es unter der Mobil-Nr.: 0171/4995158.
Liebe Fans unterstützt unsere Mannschaften durch eure Anwesenheit, wir freuen uns auf euer Erscheinen.

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschnieder
1. Vorsitzender

HSV-Echo 2022/23 – Ausgabe 9


HSV-Echo 2022/2023 – Ausgabe 8

Liebe Fußballfreunde,

nach dem Jahreswechsel geht es für unsere Mannschaften mit viel Elan in die Rückrunde. Unsere Frauenmannschaft steht zwar auf einem Nichtabstiegsplatz, sie hat sich aber zum Ziel gesetzt, rechtzeitig die erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt zu erspielen. Mit etwas mehr Spielglück als in den Spielen der ersten Halbserie ist dieses durchaus ein realistisches Ziel.
Etwas schlechter gestellt ist unsere zweite Mannschaft, belegt sie doch aktuell den letzten Platz in der Kreisliga A. Der Rückstand auf den Tabellenneunten beträgt allerdings nur fünf Punkte. Hochmotiviert trainiert die Mannschaft, um den Klassenerhalt zu realisieren. Zum Rückrun-denstart am 23. Februar sollen gegen Espeln die ersten Punkte dazu eingefahren werden. Der Anstoß erfolgt um 19:15 Uhr in Espeln. Liebe Fans, lasst euch dieses Spiel nicht entgehen.
In ganz anderen Regionen bewegt sich unsere A-Jugendmannschaft, sie führt die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung vor dem Verfolger JSG Bentfeld an. Ihr erstes Spiel trägt die Jugend am 26.02.2023 gegen die TuRa in Elsen aus. Anstoß ist um 10:00 Uhr.
Ebenso führt unsere erste Mannschaft die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung, allerdings mit einem Spiel mehr, vor SuS Westenholz an. Zuversichtlich startet die Mannschaft mit einem Heimspiel gegen SV 21 Brenken in das Jahr 2023. Sicher keine leichte Aufgabe, als Aufsteiger spielt Brenken eine sehr erfolgreiche Saison. Nimmt man jedoch den überzeugenden 6:2 Sieg des letzten Spiels gegen Delbrück II zum Maßstab dürfte unsere Mannschaft auch diese Hürde meisten und die Punkte in Hövelhof behalten.
Überaus erfolgreich war unsere Erste in der Halle, bei allen drei Turnieren an denen sie teil-nahm ging sie als Sieger aus der Halle. An diesen Turnieren nahm unsere Mannschaft teil: Silvestercup des SV Heide, Sennecup des SJC Hövelriege und Déjà-vu Cup des SC Espeln.
Freuen wir uns auf spannende Spiele im Jahr 2023 mit möglichst vielen Siegen unserer Mann-schaften. Euch allen wünsche ich ebenfalls viel Erfolg und vor allem Gesundheit im neuen Jahr.

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschnieder
1. Vorsitzender

HSV-Echo 2022/23 – Ausgabe 8


Frühzeitige Vertragsverlängerung mit dem Trainer

Der Hövelhofer SV stellt die Weichen für die neue Saison!

Nach dem Abstieg in die Landesliga hat der Hövelhofer SV es geschafft, trotz einer großen Rotation im Kader, wieder eine leistungsstarke Mannschaft zu stellen. Einen wesentlichen Anteil daran hatte Frank Ewert. Mit tatkräftiger Unterstützung durch den sportlichen Leiter Luca D´Angelo ist es gelungen, eine junge spielstarke Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von unter 23 Jahren zusammenzustellen und eine erfolgreiche Mannschaft zu formen.

Deshalb hat der HSV frühzeitig die Vertragsgespräche mit Frank Ewert aufgenommen. Beide Seiten haben sich darauf verständigt, auch die neue Saison 2023/2024 gemeinsam anzugehen – unabhängig von der Spielklasse. Auch Co-Trainer Gerrit Zöller gehört in der kommenden Saison weiter zum Trainerteam. Gemeinsam mit Luca D´Angelo wird das Trio sich darum bemühen, auch für die kommende Saison eine starke Mannschaft zu formen.

Der Vorstand des Hövelhofer SV freut sich auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

SenneCup 2023 – A1

Die JSG Hövelriege/Hövelhof holt den Pokal beim Sennecup des A1-Jugendturnier des SJC Hövelriege!

Ein stark besetztes A-Jugend-Turnier erwartete die Besucher am Abend des zweiten Turniertages beim Sennecup 2023. Bis auf den Gastgeber standen nur Teams aus überkreislich vertretenen Vereinen auf dem Hallenparkett. Das Niveau war entsprechend hoch, die Spiele spannend und umkämpft. Eine starke Leistung auch von den drei Schiedsrichtern Max Lohmeier, Lennart Nitsch und Niklas Horenkamp! Alle drei nahmen die Spielleitung mit der Erfahrung von Bezirksliga-Schiedsrichtern bei den Senioren an und diese Erfahrung brauchten sie bei den Spielen auch. Unser herzliches Dankeschön für diese großartige Leistung auch von dieser Stelle aus!
Die erneut zahlreichen Zuschauer wurden in der Krollbachhalle bereits in der Gruppenphase bestens unterhalten. In der Gruppe A konnte die Tabellensituation nach Abschluss der Spiele nicht spannender sein. Der TuS Quelle musste als Bezirksligist leider ohne Punkt mit einem Torverhältnis von 2:6 die Heimreise antreten, die Teams der JSG Hövelriege/Hövelhof, der DJK Mastbruch und des FC Kaunitz erreichten jeweils 6 Punkte. So musste der direkte Vergleich die Entscheidung bringen und es kam zur ersten großen Turnierüberrschung: der Landesligist aus Kaunitz hatte im Dreiervergleich das schlechteste Torverhältnis hinter dem Bezirksligisten DJK Mastbruch und dem Kreisligisten JSG Hövelriege/ Hövelhof, der diese starke Gruppe damit für sich entscheiden konnte. Die Tore für den Gastgeber erzielten Maxi Schäfer (3), Jonas Hövekenmeier (2), Jan Weiß und Malte Hudalla, der einen Freistoß gegen den TuS Quelle zum wichtigen und für die Endabrechnung mitentscheidenden 2:1 einschießen konnte.
Auch die Gruppe B bot beste Unterhaltung: 33 Tore in sechs Spielen sind Beweis genug. Ohne Punkt musste der Bezirksligist JSG 06 TuS Anröchte/ DJK Mellrich die Gruppenphase beenden, auf den dritten Rang kam das Team von SV Westfalia Soest, das sich im letzten Spiel mit 8 (!) erzielten Toren würdig verabschiedete. Auf dem zweiten Platz damit die U18 von JFV Lippe mit zwei Siegen und sechs Punkten, die einen genauso starken Eindruck hinterließen wie der Gruppensieger SV Diestelbruch Mosebeck (7 Punkte).
In den Halbfinalspielen kam es also zu den Begegnungen JSG Hövelriege/Hövelhof gegen den JFV Lippe und DJK Mastbruch gegen den SV Diestelbruch Mosebeck. Im ersten Spiel konnte man schon erkennen: der Gastgeber fährt so langsam hoch und kommt richtig ins Rollen. Das 1:0 erzielte Maxi Schäfer mit seinem vierten Turniertreffer nach Vorlage von Arthur Bretschneider. Für das 2:0 sorgte eine herrliche Kombination von Serhat Kaya, Niklas Blumenschein und Louis Oistruch, der den Ball nach drei direkten Pässen über die Linie schoss. Nach dem zwischenzeitlichen 1:2 der Lipper war es erneut Louis, der eine präzise Vorlage von Niklas („Niki“) zum 3:für die JSG Hövelriege/Hövelhof verwandelte. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Arthur mit dem 4:2, bei dem er mit dem Ball am Fuß so lange täuschte, bis das Tor endgültig frei war. Der Finaleinzug des Gastgebers war damit perfekt!
Bis zur letzten Sekunde des zweiten Halbfinals wusste man jedoch nicht, wer der Gegner sein könnte: das Team aus Diestelbruch Mosebeck führte 2:0, doch die DJK aus Mastbruch konnte 22 Sekunden vor dem Abpfiff zum 2:2 ausgleichen. Es folgte das wohl krasseste Tor dieses A-Jugend-Turniers, von der Mittellinie aus konnte der SV mit einem Traumtor zur erneuten Führung treffen. Ein richtiges Herzschlag(halb)finale!!! Das Spiel um Platz 3 konnten die Mastbrucher danach aber mit 4:2 für sich entscheiden und dadurch einen Gutschein über 50 Euro im Dejavu in Verl gewinnen. Auf dem vierten Rang landete damit der JFV Lippe, der sich über einen neuen Ball freuen durfte.
Im Finale dieses hochklassigen Turniers erlebten wir dann, wie sich der Gastgeber endgültig in einen Rausch spielte und unverschämterweise aber absolut verdient das eigene Turnier gewann. Nach dem frühen Rückstand zum 0:1 drehte die Offensivabteilung so richtig auf. Das 1:1 erzielte Niki nach einem Solo durch die gesamte Abwehr des SV Diestelbruch Mosebeck. Wahnsinn! Dann nahm sich Jan Weiß ein Herz und schoss den Ball aus ca. 18 Metern gekonnt in den linken Winkel. Erneut ein Traumtor! Das 3:1 erzielte Maxi Schäfer mit seinem fünften Turniertreffer (einmal mehr nach einer Vorlage von Arthur). Das 4:1 war wiederum ein Traumtor: Niki zielte aus Höhe der Mittellinie ganz genau ins linke untere Eck. Wunderschön! Anschließend erhöhte er mit seinem dritten Treffer im Finale noch zum 5:1 und besiegelte damit den Turniersieg seines Teams, das sich zu guter Letzt noch über den zweiten Turniertreffer von Louis freuen durfte. Mit 6:1 gewann die JSG Hövelriege/Hövelhofdas Finale. Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung, die abgesehen von den Torschützen nicht zuletzt auch dank der Torhüter Nico Athens und Florian Renneke, sowie der Verteidigung von Serhat Kaya und Ali Mohammadi zustande kam! Ihr dürft als Preis für den ersten Platz ein Heimspiel des SV Verl besuchen, während der SV Diestelbruch Mosebeck zu den Paderborn Baskets darf.