22. August 2019 Schiri

HSV-Echo 2019/2020 – Ausgabe 2

Liebe Fußballfreunde,

am letzten Wochenende musste unsere stark ersatzgeschwächte erste Mannschaft eine herbe 7:1 Niederlage beim FC Preußen Espelkamp erleiden. Hövelhof trat nicht nur ersatzgeschwächt an, sondern traf auch auf eine brutal starke Mannschaft, die mit einem hohen finanziellen Einsatz zusammengekauft wurde. Mir stellt sich hier die Frage ob dieses in dieser Spielklasse einen sportlichen Sinn macht?
Unser kommender Gegner, SC RW Maaslingen, musste in den ersten beiden Spielen der Saison in Niederlagen einwilligen. Besonders schmerzlich war sicherlich die Heimniederlage am letzten Spieltag im Nachbarschaftsderby mit 1:2 gegen FC Bad Oeynhausen. Der Anstoß in Hövelhof erfolgt schon am Freitag, 23. August um 19:15 Uhr, auf der Waldkampfbahn. Über den Ort Maaslingen ist folgendes auf der Homepage zu lesen:
Das zur Stadt Petershagen gehörende Dorf Maaslingen liegt an der Mühlenroute. Das Flüsschen Ösper durchquert den Ort. Das Dorf ist eine Streusiedlung und hat keinen richtigen Ortskern, als Dorfmittelpunkt kann man den Sportplatz bezeichnen.
Wir sehen also welchen Stellenwert der Fußball in Maaslingen hat, trotzdem müssen Freitag die Punkte in Hövelhof bleiben.
Am Sonntag dann starten unsere Frauen in ihre dritte Landesligasaison, mit einem Kreisderby gegen SC Borchen. Der SC Borchen ist in der letzten Saison aus der Verbandsliga abgestiegen. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Wir wünschen unserer Frauenmannschaft eine erfolgreiche Saison.
Allen Zuschauern wünsche ich spannende, faire Spiele, herzlich Willkommen beim HSV. Bitte nutzt auch die Angebote für das leibliche Wohl. Unsere ehrenamtlichen Caterer geben sich immer große Mühe euch zu verwöhnen.

 

Mit Rot-Weißen Grüßen

Heinz Thieschneider
Ehrenvorsitzender

HSV-Echo 2019/2020 – Ausgabe 2